Pfalzgrafenweiler
Begrüßung ohne Berührungsängste

Dankbaren Beifall erntete Horst Dieterle, stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Pfalzgrafenweiler, für seine einfühlsame Willkommensrede bei der offiziellen Begrüßung der kürzlich im "Grünen Kranz" untergebrachten Flüchtlingsfamilien.

Hier geht's zum ganzen Artikel im SchwaBo (mit Fotos): Pfalzgrafenweiler Begrüßung ohne Berührungsängste

 

FK FDS Witt

Foto: Leimbach

Freudenstadt-Wittlensweiler. Mehr als dreißig Bürger aus Wittlensweiler kamen in den Sitzungssaal der Verwaltungsstelle, um sich über die derzeitigen und künftigen Hilfsangebote für die Asylbewerber und Flüchtlinge, die derzeit in zwei Häusern im Ort untergebracht sind, zu informieren und zu beraten. Das Treffen kann quasi als die informelle Gründung des Freundeskreises gelten, der im Übrigen offen ist für zeitlich und inhaltlich unterschiedliches Engagement und keine vereinsrechtliche Struktur erhalten soll.

Gerade der Offenheit war es dann wohl zu verdanken, dass spontan viele Bürger bereit waren, sich in die Betreuung der Asylsuchenden und Flüchtlinge einzubringen.

Vorbereitet und geleitet wurde die Zusammenkunft von Kerstin Markovits Hoopii und Peter Bernsau.

Die Kreissparkasse Freudenstadt spendet an den Freundeskreis Asyl Freudenstadt 10.000 Euro.
Wir danken herzlich!

Schwabo 151218

Bitte anklicken - Hier geht's zum Artikel

 

Schwarzwälder Bote vom 01.02.2016:

Hier geht's zum vollständigen Artikel (bitte anklicken)

Dem DJ über die Schulter schauen durften die jungen Flüchtlinge bei der Party in Freudenstadt:

Schwabo 160201

Foto: Ursula Blaich

 

Neuer Artikel - Schwarzwälder Bote vom 01.02.2016:

Andrea Nahles will Flüchtlinge fördern und mehr fordern

Viele Seiten haben jetzt einen RSS Link auf der rechten Seite. Mit einem Feed-Reader kann man die Artikel auf dieser Seite auflisten.